von Masami Tsuda

Die Story

Yukino Miyazawa ist perfekt! In allen Fächern top, supersportlich und dazu noch wunderschön! Doch das ist nur eine Fassade um bewundert zu werden. Zuhause liegt sie nur faul auf dem Sofa rum, mit einem alten ausgewaschenen Jogginganzug. Bis vor kurzem hatte nie jemand den Schwindel bemerkt, doch als Soichiro Arima in die Schule kommt wird alles anders. Yukino sieht in ihm einen Rivalen, den er ist besser als sie! Aber als Soichiro durch einen dummen Zufall hinter ihr Geheimnis kommt, erpresst er sie kurzzeitig damit. Bald jedoch verliebten sie sich ineinander. Yukino traf sich mit Soichiro bei ihm zum Lernen. Sie bewunderte das Haus das es Soichiro richtig peinlich war. Als er sie zu Hause besucht merkt er plötzlich das seine Familie so "kalt" ist. Er erzählt Yukino das er adoptiert ist und versucht so perfekt wie möglich zu werden damit seine Adoptiverltern (in Wirklichkeit sein Onkel und seine Tante) ihn nicht auch noch verstossen.
Die beiden verbringen viel Zeit miteinander und kommen sich nahe. Dabei vergessen sie fast das Lernen was sie von Topschülern auf normale Schüler runterwirft. Die Lehrer ziehen die Notbremse und wollen ihre Beziehung verbieten. Sie laden sogar die Eltern  (bzw. Tante und Onkel) der beiden vor die überraschen gelassen reagieren. Ihre Beziehung ist gerettet und sie beginnen wieder intensiver zu lernen.
Alle gegen Miyazawa! Nicht nur Shibahime, die mit Arima auf der Mittelschule war und ihn liebt, hat sich vorgenommen ihr das Leben zur Hölle zu machen, sondern auch Miyazawa's Klassenkameradin Maho hetzt die Klasse dazu auf Miyazawa zu schneiden. Diese nimmt die Sache hin und will sich nicht helfen lassen, und als sie herausbekommt das Maho die Mädchen angestiftet hat, geraten die beiden aneinander. Dann kriegt auch noch Shibahime ein's vor'n Latz. Nach einer erschütternden Berichterstattung darüber, dass Arima Shibahime's Liebeserklärungen nie erkannt hat vertragen sich die beiden. Und als kurzerhand auch mit Maho Frieden geschlossen wird ist wieder alles beim Alten ^_^
Das erste Halbjahr ist zuende und die Sommerferien stehen vor der Tür. Leider muss Arima zu einem Kendoturnier und so können er und Miyazawa sich eine Zeit lang nicht sehen. Aber davon geht doch keine Beziehung in die Brüche, oder doch?
Yukino hat keine Zeit dieser Frage nachzugehen, denn sie muss sich um Shibahime kümmern, die nicht mehr nach Hause gehen will, weil ihr Vater sich neu verheiraten will. Shibahime wehrt sich zunächst heftig, dann stimmt sie der Heirat aber doch zu. Denn ihre neue Mutter ist richtig nett, und ihr neuer Bruder einfach nur ein Traum...

Die Charaktere

Name: Yukino Miyazawa
Yukino wollte schon als kleines Mädchen immer nur bewundert werden. Dafür legte sie sich mächtig ins Zeug! Sie übte stundenland Flöte und Klavier, übte vor dem Spiegel niedliche Posen und lernte bis ihr der Kopf qualmte. Doch die superschöne Spitzenschülerin ist nur Fassade, denn in Wirklichkeit ist sie egoistisch und schlampig. Zu Hause liegt sie meist nur auf dem Sofa, in einem alten Jogginganzug aus der Mittelschule.
Zu ihren liebsten Lektüren gehören Wirtschaftsmagazine wie "Money", denn sie spekulierte bereits seit der Mittelschulzeit erfolgreich an der Börse. Und auch ihr Berufswunsch ist klar: Ein Job wo man möglichst viel Kohle machen kann!
Außerdem liebt sie Comedy, vorallem das berühmte Komikerduo "Downtown", die Band "Suchadarapa" und Afternoon Tea aus dem Dosenautomaten.
Bis Soichiro auftauchte konnte sie ihr wahres Ich immer gut verbergen. Doch während des Konkurenzkampfes mit Soichiro der es wagte besser zu sein als sie entwickelt sie Gefühle für ihn und will mit dem Widerspruch zwischen ihren beiden Persönlichkeiten nicht mehr leben. Sie bechließt sich nichtmehr zu verstellen...

Name: Soichiro Arima
Er ist supersportlich, hochintelligent, sozial, ausgeglichen und sieht auch noch klasse aus. Aber er vermasselt Yukino's Highschooldebüt dadurch, dass er noch bessere Noten hat als sie! So macht er sie sich sofort zur Feindin, er jedoch ist von ihrer kraftvollen Ausstrahlung fasziniert.
Aber auch Soichiro's Persönlichkeit ist ein selbst geschaffenes Ich. Zu seinem eigentlichen Ich hat er keinen Zugang. Im gleichen Maße, wie er sich durch hervorragende Leistungen sowohl in der Schule als auch im Sport, dem Kendo, verstärkt sich sein Einsamkeitsgefühl. Als er Yukino's warmherzige Familie kennenlernt merkt er das es auch in ihm ein "wahres Ich" gibt. Jedoch hat er Angst davor es zu entdecken, weil er glaubt, er könnte seinen leiblichen Eltern ähneln...
Aus Dankbarkeit zu seinen Adoptiveltern strengte Soichiro sich schon seit kleinauf an so perfekt wie nur irgend möglich zu werden. Daher ist der Berufswunsch Arzt vorprogrammiert, damit er die Tradition der Arima fortsetzen kann und sich gleichzietig am Rest der Familie zu räachen die ihm nur Geringschätzung entgegen gebracht haben.
Auch seine Freizeit ist vorbildlich: Er liest dicke historische Romane, und im Thema Musik kommt nur Klassik in Frage, er besitzt sogar CD-Raritäten wie das 2. Klavierkonzert von Brahms. Er ist im Kendo aktiv und hat sogar die nationalen Highschoolmeisterschaften gewonnen. Sein Lieblingstee ist "Earl Grey".
Durch Zufall entdeckt er Yukino's wahres Ich und ihm gefällt sie sogar. Auch er beschließt ab jetzt ehrlich zu sein doch...

Familie Miyazawa

Yukino's Familie ist ein Haufen chaotischer und liebenswerter Menschen. Yukino's Eltern stehen bedingungslos hinter ihr.
Vater Hiruyuki: Er ist ein sehr verständnisvoller Mensch, der seinen Kindern alle Möglichkeiten zur freien Entfaltung offen hält und sie zu fei denkenden und fühlenden Menschen erziehen will.
Mutter Miyako: Sie und ihr Mann kennen sich schon seit ihrer Kindheit, sie fühlten sich zueinander hingezogen weil Hiruyuki Waise und sie Halbwaise war. In der Mittelschulzeit entwickelte sich aus dieser Freundschaft schließlich Liebe.
Schwestern Tsukino (2. Klasse Mittelschule) und Kano (1. Klasse Mittelschule) hängen sehr an Yukino sind jedoch beide sehr selbständige Charaktere. Tsukino ist humorvoll und eher lästig aber ihre Stärke ist Tennis. Kano hingegen ist vernünftig und liest viel, sie redet Yukino sogar manchmal ins Gewissen sich ihren wahren Gefühlen zu stellen.
Haushund Peropero (s. Bild, übers. soviel wie Schleck-Schleck): Als Wachhund eine absolute Niete, aber unglaublich niedlich und eigentlich mehr Familienmitglied als Haustier. Später spielt er noch eine wichtige Rolle.

Familie Arima

Eine alte Ärztefamilie mit Wurzeln bis in die Edo-Zeit (1603-1867). Soichiro's leibliche Eltern waren die schwarzen Schafe der Familie, zwei verantwortungslose Kriminelle, die sich irgendwann abgehauen sind. Soichiro wächst bei seinem Onkel auf, einem Leiter einer großen Klinik. Die Adptiveltern sind sehr wohlhabend und behandeln Soichiro liebevoll und freundlich und trotzdem fehlt dem Jungen die fröhliche Wärme wie sie er in Yukino's Elternhaus gesehen hat. Aus Angst auch von ihnen verstoßen zu werden ist er ständig darauf bedacht nur ja keinen Fehler zu machen und so perfekt wie möglich zu sein.

Galerie

Ihr könnt euch die Bilder mit Rechtsklick speichern, müsst sie aber selbst hochladen! Wer das nicht tut den erwartet die Strafe des Schicksals!

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!