Staffel 1

Digimon Adventure

Die 7 Kinder Taichi (Tai), Sora, Joe, Mimi, Koushiru (Izzy), Takeru (TK) und Yamato (Matt) sind in einem Feriencamp als das Wetter auf der ganzen Welt sich urplötzlich umstellt. Da findet jeder von ihnen ein Digivice und wird von einer regenbogenfarbenen Welle erfasst und in die Digiwelt gesogen. Dort treffen sie ihre Digimonpartner mit denen sie sich schnell anfreunden. Im Laufe der Zeit wissen sie durch viele Kämpfe wie die Digimon digitieren. Da die Kinder, jetzt zu Digirittern geworden, nicht den Rest ihres Lebens in der Digiwelt verbringen wollen machen sie sich auf die Suchen ach einem Weg zurück in die reale Welt. Doch das ist nicht so einfach. Zuerst macht Devimon ihnen das Leben schwer, die Gruppe wird sogar getrennt, findet sich aber wieder zusammen und besiegt mit Hilfe von TK's Partner Angemon den Fiesling. Danach treffen die Freunde auf Gennai, einen alten und weisen Mann, der ihnen zeigt wo sich der nächste Feind, Etemon, befindet. Auch Etemon kann geschlagen werden, durch MetallGreymon, die Ultrastufe von Tai's Digimon Agumon. Doch das Böse in der Digiwelt ist immernoch nicht besiegt, und der nächste Gegner, Myotismon, erweist sich als harte Nuss. Dieser öffnet nämlich das Tor zwischen der realen Welt und der Digiwelt, und so müssen die Kinder in ihrer eigenen Welt gegen ihn antreten. Zunächst scheint er durch einen Doppelangriff von Angemon und Angewomon (das Digimon der neuen Digiritterin Kari) besiegt zu sein, doch es taucht wieder auf. Aber durch die Hilfe von Angewomon und Angemon können Agumon und Gabumon auf das Megalevel digitieren und den Feind eliminieren! Die Digiritter sind total happy, die Digiwelt ist gerettet und sie sind wieder zu Hause. Denkste! Denn jetzt gibt es 4 verdammt miese Digimon die die Macht an sich reißen wollen. Sie heißen Puppetmon, MetallSeadramon, Machinedramon und Piedmon. Bis auf Piedmon sind alle relativ schnell besiegt, aber der letzte verwandelt alle Digiritter und Digimon bis auf TK, Kari und Angemon in Schlüsselanhänger. Aber weil es ja ein HappyEnd geben muss digitiert Angemon auf das Ultralevel zu MagnaAngemon und löscht Piedmon aus. Und weils so schön ist gibt es noch einen Gegner, Apocalymon, der alle Kraft und Attacke der Digimon besitzt die die Freunde ausgelöscht haben. Aber auch er wird besiegt. Jetzt sind ENDLICH alle Feinde besiegt, und da die Zeit in der Digiwelt viel langsamer vergeht als in der Menschenwelt beschließen die Kinder den Rest ihrer Sommerferien in der Digiwelt zu verbringen. Doch da macht ihnen die Tatsache das sich das Tor zur realen Welt in wenigen Stunden schließt, einen Strich durch die Rechnung. So müssen die Digiritter ihre Partner wohl für immer verlassen...

2. Staffel

Digimon Zero Two

5 Jahre sind seit der ersten Staffel vergangen und Tai&Co gehen bereits auf eine höhere Schule. Doch da werden 3 neue Digiritter (Yolei, Davis und Cody) auserwählt und das Abenteuer beginnt von neuem. Jeder der alten Digiritter erhält sein Digimon zurück, aber die "Hauptdigiritter" sind Davis, Cody, Yolei, TK und Kari. Jeder von ihnen hat ein Armorei, manche auch zwei. Die Zeit in der Digiwelt ist nun identisch mit der Zeit in der realen Welt, was bedeutet das die Kinder nicht ständig auf die Digiwelt "aufpassen" können. Sie kommen mithilfe eines PC's und ihren D3-Digivices in die Digiwelt. Der erste Feind den es zu besiegen gilt nennt sich "Digimonkaiser". Bald finden die Kinder heraus dass es sich bei dem Digimonkaiser um den hochbegabten Ken handelt der aus Hass auf alles und jeden die Digimon quält. Jedoch kann er von unseren Freunden besiegt werden und es stellt sich heraus das Ken die ganze Zeit gedacht hat das alle wäre nur ein Spiel, also nicht real. Die Tatsache das er LEBENDE Wesen gequält hat macht ihn wahnsinnig, er hat irrsinnige Schuldgefühle. Bald schließt er sich der Truppe an und kämpft gegen das Böse. Der finale Endgegner in Zero Two ist VenomMyotismon (ja, der hatte noch ne Rechnung offen^^) der, freundlicherweise, die zwei anderen Feinde Arukenimon und Mummymon zur Strecke bringt indem er das tut was sie sich denken, nämlich sie abmurksen. Jedoch wird er von allen Digirittern, aus Staffel 2 wie auch aus Staffel 1, besiegt.

Staffel 3

Digimon Tamers

In dieser Staffel hat es Tai&Co. nie gegeben, und man kennt die Digimon nur als Kartenspiel, das Digimon TCG (Traiding Card Game). Eines Tages verwandelt sich der Cardscanner des Digimonfans Takato in ein D-Power. Zuerst weiß er nicht was er damit anfangen soll, doch als dieses Ding seine Zeichnung des Digimons Guilmon einscannt erwacht dieses plötzlich zum Leben und bringt viele Probleme mit sich. Es ist unglaublich naiv und unvorsichtig. Eines Tages treffen sie auf Henry mit seinem Digimon Terriermon. Er meidet Kämpfe so gut es geht, er Takato werden gleich Freunde. Doch dann greift sie die Digimonqueen Rika an, die Digimon nur als Kampfmaschinen ansieht. Ihr klarzumachen das Digimon Freunde sind ist ziemlich schwer und dauert lange. Doch bald müssen sie gegen viele feindliche Digimon kämpfen die sich in der realen Welt materialisieren, u.a. auch die Devas, die alle ein Zeichen des chinesischen Horoskops sind. Um ihren Freund Calumon zu retten müssen sich die Kinder, die bereits Verstärkung durch Jen, Kenta und Kazu bekommen haben, in die Digiwelt reisen wo sie D-Reaper besiegen, zumindest scheint es so. Doch D-Reaper taucht wieder auf, jedoch in der realen Welt . ithilfe der Tamermatrixdigitation können sie den Feind bezwingen, aber die Digimon müssen für immer in die Digiwelt zurück, oder etwa doch nicht? In den letzten Sekunden der letzten Folge dieser Staffel sieht man Takato wie er einen angeblichen Eingang zur Digiwelt findet^^

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!